Lesesucht

Ich habe mir heute Beiträge zum Thema Lesesucht bzw Lesewut angeschaut. 

Dabei bin ich natürlich über den ursprünglichen Begriff aus dem 19. Jahrhundert gestolpert, aber auch über jüngere Beiträge, in denen sich Menschen gefragt haben ob sie süchtig sind. 

Ich behaupte aus Albernheit immer wieder, dass ich süchtig nach Büchern bin und dazu stehe. Sollte das wirklich eine Sucht sein, stehe ich tatsächlich dazu. Es gibt weitaus schlechtere Angewohnheiten als ein gutes Buch zu lesen. 

Wenn mich ein Buch fesselt, schiebe ich auch gerne mal den Schlaf auf und wenn ich dem Ende des Buches näher komme, frage ich mich schon was ich als nächstes lese. In Geschäften sind Bücher immer wieder eine Verlockung. So habe ich immer einen riesigen Vorrat an Büchern, die ich noch lesen möchte. Dazu kommen noch die Empfehlungen von Freunden und Bekannten und Titel die ich irgendwo gesehen und auf meine Merkliste gesetzt habe. 

Ist das nun eine Sucht? Wenn ja…damit komme ich klar. Das kann zwar auch zu einem teuren Hobby werden (ist es wohl schon), aber es ist ein eher ungefährliches und angenehmes Laster. Und damit verabschiede ich mich nun wieder in eine andere Welt. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s